Neuerungen in ProOffice 9.0

Neuerungen in ProOffice 9.0

ProOffice ist in der Version 9.0 erschienen – mit zahlreichen neuen Funktionen und beschleunigten Arbeitsabläufen. Hier eine Übersicht der wichtigsten Neuerungen:

Baumkataster

  • Mit dem neuen Rollenrecht „Nur Bäume mit zugewiesenen Maßnahmen anzeigen“ werden eingeloggten Personen nur noch jene Bäume angezeigt, deren Maßnahmen ihnen zugewiesen sind.
  • Der GIS-Baumstandard für eine grundlegende Verbindung von ProOffice und WebOffice  wurde überarbeitet. Damit können Baumprojekte inklusive GIS-Anbindung einfacher eingerichtet werden.

Energiemanagement

  • Die neue Funktion „Strangschema” (aufrufbar unter Startseite > Aktionen) bietet eine Übersicht aller verfügbaren Medien mit einer Möglichkeit zum Absprung in den jeweiligen Zählpunkt.


    Beispiel für ein Strangschema.

  • Die Versorgungsbereiche wurden umfangreich erweitert. So ist es nun möglich, Zählpunkte sowie Ziel- und Grenzwerte am Versorgungsbereich zu hinterlegen. Ebenso wurde die Energiebilanzierung analog zu den Gebäuden implementiert und graphisch am Versorgungsbereich dargestellt. Die Berichtsdatenquellen wurden umfangreich erweitert, sodass auch eine Ausgabe als Bericht möglich ist.


    Energiebilanzierung eines Versorgungsbereichs mit zwei Gebäuden.

  • Mit der Echtzeitauslesung können aktiv Sensorwerte von der MucBox angefordert werden – unabhängig vom eingestellten Übergabeintervall. Damit kann beim Zählerwechsel oder Mieterauszug der aktuellste Stand für die Verbrauchsberechnung herangezogen werden. Der Wert der Echtzeitauslesung wird als Vergleichswert im System hinterlegt oder als separater Ablesewert an den Zähler übernommen. Für ein einfaches Handling wurde dafür ein neuer Arbeitsablauf im Energiemanagement implementiert.

Grünflächenmanagement

  • Um die Vorgaben der FLL Richtlinie noch genauer abbilden zu können, kann im Katalog „Pflegemaßnahmenart“ bei jeder Pflegemaßnahmenart „Auf Anforderung“ statt eines Intervalls angegeben werden.

Instandhaltung

  • Die Navigationsbaum-Struktur kann jetzt von der voreingestellten TGA-Struktur auch auf die Liegenschafts-/Gebäude Struktur umgestellt werden.
  • Die neue Aktion „Instandhaltungsplan“ wurde auf der Produktstartseite zur Übersicht aller Wartungen hinzugefügt.


    Instandhaltungsplan in der Jahresansicht

Inventarverwaltung

  • Inventuren können mit der Web App auch am Smartphone durchgeführt werden. Dabei können Barcodes manuell eingetragen oder über die Scanfunktion mit der Gerätekamera gefunden werden. Die erfassten Geräte und Inventare werden automatisch gezählt, sodass ein zügiges Abarbeiten der Inventur möglich ist.


    Der Arbeitsablauf „Inventur durchführen“ und die Übersicht eines Standorts bei einer Inventur in der Web App.

Kosten und Budget

  • In der Verwaltung gibt es zwei neue Einstellungen: „Fibu-Export für Eingangsrechnungen“ und „Fibu-Export für Ausgangsrechnungen“. Ist eine dieser Einstellungen deaktiviert, dann werden die entsprechenden Rechnungen nicht bei der Fibu-Überleitung zur Auswahl gestellt.

Lagerverwaltung

  • In der Web App und auf der Startseite der Lagerverwaltung wurden zwei neue Arbeitsabläufe implementiert: „Lagerentnahme“ und „Lagereingang“. Über diese vereinfachten Abläufe können Artikel aus dem Lager entnommen werden oder ins Lager gebracht werden. Die Artikel können über einen Barcodescan schnell und unkompliziert aufgerufen werden.


    Übersicht Lagereingang und Formular zur Erfassung eines Eingangs in der Web App

Service Desk

  • Mit dem Sortieren von Meldungen (per Drag and Drop) ist es möglich diese hinsichtlich der Reihenfolge zu priorisieren.

Spielplatz

  • Die Kontaktart „Team“ kann bei Maßnahmen, Kontrollen und Dauermaßnahmen im Feld „Zuständig“ verwendet werden. So können mehrere Kontakte diese jeweiligen Wartungen bearbeiten und durchführen. Auch hier gelten Vertreterregelungen weiterhin.

XING LinkedIn Twitter

Möchten Sie weitere Neuheiten zu unseren Produkten und Veranstaltungen erfahren? Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie stets aktuell informiert! Weitere Neuheiten erfahren Sie auch auf unseren LinkedIn und Twitter Accounts.

Weitere News Artikel